zwei Jungs, ein aufregendes Terroir, Herkunftscharakter aus pfälzisch Sibirien

Anbau
  • 35% Riesling, 15% Spätburgunder, je 12% Weißburgunder und Müller-Thurgau, 9% Portugieser, 7% Silvaner, 6% Dornfelder, 4% übrige Sorten
Terroir
  • West-Ost-Ausrichtung des Zellertals, nach Westen windoffen, durch die stets gute Durchlüftung kann sich Fäulnis schwer ausbreiten
  • „Cool Climate“: kühlste Lagen der Pfalz, längere Reifezeit der Trauben am Stock fördert die Ausbildung der Aromen
  • Zeller Schwarzer Herrgott: Tonmergel mit extrem hohem Anteil an Kalkstein
  • Zeller Kreuzberg: Tonböden mit hohem Anteil an Kalkstein
  • Zeller Klosterstück: Lehm mit Einschlüssen von Kalkmergel
Stilistik
  • die Weißweine sind animierend, schlank und finessenreich
  • mit kühler Frucht, gutem Säure-Grip und markanter kalkig-kreidiger Mineralität
Fachpresse
  • Eichelmann 2017: 10 Weine zwischen 84 und 89/100
  • Gault Millau 2017: „Stefan Schwedhelm ist in unseren Augen mit dem Jahrgang 2015 dem Talentestatus entwachsen und zu einem kompletten Winzer herangereift, der seine Lagen richtig im Griff hat. Applaus, Applaus!“, 10 Weine zwischen 84 und 91/100

Produkte dieses Erzeugers

Secco

Trauben (alkoholfrei)
Schwedhelm
5,50 €
0,75 l
zum Produkt
2016

Riesling

trocken Ortswein Zellertaler
Schwedhelm
8,00 €
0,75 l
zum Produkt
2012

Riesling

Zellertaler Kreuzberg
Schwedhelm
12,50 €
0,75 l
zum Produkt
2016

Riesling

trocken Zellertaler Wotanfels
Schwedhelm
14,00 €
0,75 l
zum Produkt
2015

Riesling

trocken Schwarzer Herrgott
Schwedhelm
15,50 €
0,75 l
zum Produkt
1989

Riesling

Eiswein Zellertal
Schwedhelm
39,50 €
0,375 l
zum Produkt
2016

Weißburgunder

Ortswein Zellertaler
Schwedhelm
8,00 €
0,75 l
zum Produkt
2015

Weißburgunder

Zellertaler Karlspfad
Schwedhelm
10,50 €
0,75 l
zum Produkt