Burgunderfans ist es egal, ob die Seegerweine deswegen so gut sind, weil nach 350 Jahren Weinbau in der Familie sich Weinkompetenz bereits genetisch manifestiert hat, oder ob die Notwendigkeit, einen skeptischen, aber sehr kundigen Vater zu überzeugen, den Sohn zu diesen Höchstleistungen angespornt hat. Thomas Seeger jedenfalls behauptet, der wesentliche Grund für die Qualität seiner Weine liege darin, dass er schon als junger Mensch Burgunder liebte, sich damals jedoch keinen großen Pinot leisten konnte. So vinifizierte er sich diesen einfach selbst.
Anbau
  • je 25% Spätburgunder und Weißburgunder, je 15% Grauburgunder und Blaufränkisch, 10% Riesling, 10% andere Sorten wie Chardonnay, Auxerrois, Sauvignon Blanc, Schwarzriesling, Portugieser
Weinberg
  • keinerlei Einsatz von Insektiziden oder Herbiziden
  • biologische und biodynamische Bewirtschaftung, jedoch ohne Zertifizierung
Terroir
  • durch den Odenwald vor rauen Nord- und Ostwinden geschützt
  • Muschelkalk mit nährstoffreichen Lösslehmauflagen und Buntsandstein
Keller
  • nach Möglichkeit spontane Vergärung
  • weiße Guts- und Ortsweine werden im Edelstahl ausgebaut
  • “S”, Lagenweine “AS” und “R” und die Großen Gewächse werden mit verschiedenen Neuholzanteilen ausgebaut
  • Rotweine werden komplett im Holz ausgebaut, bei den höheren Qualitäten mit höherem Neuholzanteil
  • Rotweine je nach Qualitätsstufe bis zu 2 Jahre Ausbau auf der Hefe
Stilistik
  • Weißweine: reintönig, harmonisch, intensiv
  • im Holz ausgebaute Weiße besitzen viel Substanz, aber moderaten Alkoholgehalt, sind konzentriert und zeigen feine rauchige Noten
  • Rotweine: Kombination aus Kraft und Finesse, sehr reintönig
  • gekonnter, souveräner, vor allem in der Jugend aber auch markanter Holzeinsatz, der den Weinen zusätzliche Struktur verleiht
  • sehr gutes Reifepotential bei allen Barrique-ausgebauten Weine, weiß wie rot
Fachpresse
  • Eichelmann 2017: “Die weiße Kollektion von Thomas Seeger ist auch im Jahrgang 2015 wieder bärenstark. Das Einstiegsniveau ist hoch...die Großen Gewächse aus der Oberklamm gehören einmal mehr zur Spitze in Deutschland. Die Rotweine stehen den Weißen nicht nach.”, 24 Weine von 88 bis 95/100
  • Falstaff Wein Guide 2017: “Thomas Seeger ist ein Houdini des Holzeinsatzes.”, 12 Weine von 88 bis 94/100
  • Gault Millau 2017: “Das Herzstück der harmonisch abgestuften Weinpalette...sind die überragenden Spätburgunder, die weit über die Region hinaus ihresgleichen suchen. Sie sind geprägt durch ihre Harmonie mit einem Struktur gebenden kräftigen Holzeinsatz.”, 12 Weine zwischen 86 und 91/100

Produkte dieses Erzeugers

2016

Chardonnay

VDP. GUTSWEIN
Seeger
8,60 €
0,75 l
zum Produkt
2017

Grauburgunder

VDP.ORTSWEIN Heidelberger
Seeger
8,90 €
0,75 l
zum Produkt
2016

Grauburgunder

AS VDP.ERSTE LAGE Heidelberger Herrenberg
Seeger
13,50 €
0,75 l
zum Produkt
2016

Grauburgunder

VDP.GROSSES GEWÄCHS Herrenberg-Oberklamm
Seeger
21,50 €
0,75 l
zum Produkt
2016

Weißburgunder

VDP.ORTSWEIN Heidelberger
Seeger
8,90 €
0,75 l
zum Produkt
2016

Weißburgunder

AS VDP.ERSTE LAGE Heidelberger Herrenberg
Seeger
13,50 €
0,75 l
zum Produkt
2015

Weißburgunder

VDP.GROSSES GEWÄCHS Herrenberg-Oberklamm
Seeger
21,50 €
0,75 l
zum Produkt
2014

Blauer Spätburgunder

VDP.ORTSWEIN Heidelberger
Seeger
10,50 €
0,75 l
zum Produkt
2013

Blauer Spätburgunder

S VDP.ERSTE LAGE Heidelberger Herrenberg
Seeger
22,00 €
0,75 l
zum Produkt
2013

Blauer Spätburgunder

Edition Wein-Refugium
Seeger
25,00 €
1,5 l
zum Produkt
2013

Blauer Spätburgunder

R VDP.GROSSES GEWÄCHS Herrenberg-Spermen
Seeger
36,00 €
0,75 l
zum Produkt
2008

Blauer Spätburgunder

RR
Seeger
64,00 €
0,75 l
zum Produkt