Rosé-Empfehlungen aus Südfrankreich und Deutschland

 

in Mannheim

nächste Verkostung

Freitag 9. September 19.00-21.00 Uhr
After-Work-WeinDIALOG
VDP.GROSSE GEWÄCHSE - Top Jahrgang 2015
(Voranmeldung notwendig)

in Heidelberg

nächste Verkostung

Freitag 7. Oktober 19.30-22.00 Uhr
After-Work-WeinMESSE

Wein-Refugium Heidelberg
Fritz-Frey-Straße 15
 
 
 
 

Veranstaltungsreihe im Wein-Refugium 2016

zahlreiche Weinmessen und Themenabende in Mannheim und Heidelberg

Veranstaltungsreihe im Wein-Refugium 2016

Bevor im November 2016 wieder eine große Hausmesse stattfinden wird, die - wie gewohnt -einen sehr umfangreichen Einblick in unser Sortiment ermöglicht, kann bei zahlreichen kleineren Veranstaltungen in Mannheim und Heidelberg probiert werden, was das Wein-Refugium zu bieten hat: eine umfangreiche Auswahl der besten deutschen Weine und individuelle Eigenimporte aus den klassischen Weinländern Europas, die wir dieses Jahr umfangreich durch spannende Neuentdeckungen ergänzen werden.

Aus Frankreich, Italien und Spanien freuen wir uns auf zahlreiche neue Winzer, deren Weine wir seit Jahresanfang intensiv verkosten. Vielfach handelt es sich um kleine, manchmal sogar sehr kleine, handwerklich arbeitende Betriebe, die ihre Weinberge naturnah bzw. biodynamisch bewirtschaften, um von tief wurzelnden, auf gesunden Böden wachsenden Reben, perfekte Trauben zu ernten. Bio, das mehr als nur Bio ist und nachvollziehbar die Weinqualität als Solche beeinflusst. Aus der Pfalz haben wir exklusiv für den Rhein-Neckarraum ein neues Weingut gelistet, welches wir intern bereits als die spannendste und vielversprechendste deutsche Entdeckung der letzten Jahre bezeichnen.

Alle Termine und weitere, umfangreiche Erläuterungen zu den Veranstaltungen gibt es hier:

für das Wein-Refugium Mannheim

für das Wein-Refugium Heidelberg

Preis-Genuss-Sieger

Chardonnay aus Frankreich und Deutschland

Preis-Genuss-Sieger

Stellt man heute die Frage, wo die besten Chardonnay vinifiziert werden, gibt es keine eindeutige Antwort.

Ausgesuchte Weine von der Côtes de Beaune bleiben zwar nach wie vor das große Leitbild für weiße Burgunder, zahlreiche weniger überzeugende Vertreter ihrer Art bestechen jedoch vor allem mit ihrem miserablen Preis-Genussverhältnis. Das etwas südlicher gelegene Mâconnais mit sehr kalkhaltigen, steinigen Böden, vielen jungen, ambitionierten Winzern auf der Höhe der Zeit und moderaten Preisen, ist seit Jahren eine wunderbare Alternative zur Côtes de Beaune.

In Deutschland ist Chardonnay seit 1991 zugelassen. Inzwischen sind über 1600 Hektar mit dieser Rebsorte bestockt, was ca. 1,5 Prozent der deutschen Anbaufläche ausmacht. Eine Handvoll Spitzenwinzer, vor allem aus der Pfalz und aus Baden liefern Qualitäten, die sich ohne Weiteres - zum Teil in einer eher regionalen Stilistik, zum Teil im burgundischen Stil - mit den klangvollen Namen aus Burgund messen können.

Besondere Weine von kleinen, handwerklich arbeiteten Winzern aus der Champagne, von der Côte d'Or, aus dem Maconnais, aus Baden und der Pfalz finden sie in der nachfolgenden Übersicht. Weine die ihren Preis haben, dem sie bei jedem Schluck in vollem Umfang gerecht werden.

 
 
 

Beaujolais aus dem Roussillon

Côtes Catalanes IGP rouge Mar i Munt
Domaine de L Horizon (Languedoc-Roussillon)

Mit dem Mar y Muntanya ist Thomas Teibert von der Domaine de l'Horizon ein echter „Vin de soif“ gelungen, ein frischer, unkomplizierter Durstlöscher mit hohem Trinkfluß. Die Cuvée aus Syrah und einem kleinen Anteil Grenache stammt von Weinbergen auf 350 Metern Höhe in den französischen Ausläufern der Pyrenäen. Die verlängerte Reifeperiode in der Höhe erlaubt es Teibert, einen Wein mit einem für die Region ungewöhnlich niedrigen Alkoholgehalt zu keltern, einen, wie er selbst sagt, „Beaujolais aus dem Roussillon“.

Aber der Mar y Muntanya wäre kein Wein der Domaine de l'Horizon, wenn er nicht doch ein paar Ecken und Kanten aufweisen würde, die das Trinkvergnügen nie langweilig werden lassen: In der Nase ist der Wein zunächst etwas reduktiv, zeigt dunkle Frucht, Lakritze und etwas Leder, aber am Gaumen entfaltet er dann seinen ganzen Charme, ist saftig und süffig mit klarer Sauerkirsch- und Himbeerfrucht und feiner Kräuterwürze, ist schlank und leicht und weist dank einer fünftägigen Maischestandzeit eine griffige Textur auf.

12,50 € Preis/L
16,67
Größe/L
0,75
Vol.-%
12,0
Jahr
2014
kaufen

Drei Freunde, zwei Terroirs, ein Wein

Côtes du Rhône AOC
Château de Saint Cosme - Louis Barruol (Rhônetal)

„Vertrauen und Freundschaft sind die Basis für meinen Côtes-du-Rhône“ sagt Louis Barruol, der Inhaber des Châteaus de Saint Cosme. Die Trauben für den reinsortigen Syrah stammen aus zwei Weinbergen, von denen einer einem Kindheitsfreund gehört und der andere seinem Cousin. Durch die Assemblage aus zwei verschiedenen Terroirs erreicht Barruol in dem komplett im Edelstahltank ausgebauten Wein genau die Ausgewogenheit und Balance, nach der er bei seinen Weinen strebt: Die auf rotem Ton mit einer Kieselsteinauflage gewachsenen Trauben bringen Kraft und Intensität mit, während die Trauben vom Kalksteinsand Finesse und Mineralität beisteuern.

Das Ergebnis ist ein für diese Preisklasse ungewöhnlich komplexer Wein: Unmittelbar nach dem Öffnen ist der Côtes-du-Rhône noch sehr zugeknöpft, mit reichlich Luft zeigen sich dann in der Nase rote und dunkle Früchte, Blaubeeren, etwas Bleistiftabrieb, florale Noten, etwas Flieder und feine Lakritzwürze. Im Mund ist der Wein saftig und zeigt klare Frucht und mineralische Noten, er besitzt eine leicht fleischige Struktur, zeigt reife, aber noch ganz jugendliche Tannine und verfügt über einiges an Kraft, aber auch Frische und Finesse.

8,90 € Preis/L
11,87
Größe/L
0,75
Vol.-%
14,0
Jahr
2015
kaufen
 
 

Versandkosten Deutschland

Lieferung frei Haus ab 200 Euro

darunter 0,50 Euro/Flasche
mindestens aber 9,00 Euro pro Lieferung

Programm-Archiv

Hausmessen 2010 bis 2016

Download

Aktuelle Preisliste als PDF

hier klicken »

Preise wie im Weingut

ab der ersten Flasche

original ab-Hof Listenpreise für mehr als 500 deutsche Weine aus der Pfalz, Rheinhessen und Baden